Reparieren und verstärken – unkompliziert und dauerhaft mit HG Power Glue

Viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs haben Schwachstellen, die man früher oder später reparieren muss. Mit HG Power Glue kann man den Defekt nicht nur beseitigen, sondern auch das Auftreten dieses Schadens dauerhaft verhindern. Durch mehrmaliges, abwechselndes Auftragen des Granulats und des Klebers entsteht ein verstärkender Wulst.

Vor dem Verstärken auf saubere Flächen achten

Hast du eine Stelle bereits mit dem Werkzeug aus der Flasche repariert, ist sie bereits vorbereitet worden und du kannst direkt mit dem Verstärken weitermachen.
Möchtest du eine bereits offensichtliche Schwachstelle beseitigen, bevor ein Schaden entsteht, musst du Staub, Schmutz und Fettreste, wie sie z.B. bei Fingerabdrücken zurückbleiben, wegputzen. Dafür nimmst du am besten den HG Cleaner und ein fusselfreies Tuch. Dannach raust du das Material dort, wo du den Verstärkungswulst anbringen willst, noch ein wenig auf. Verstärke immer an Stellen, die nicht gut sichtbar sind und so der, beim Verstärken entstehende, Wulst nicht auffällt. Manche Materialien müssen für die bessere Haftung mit dem HG Primer vorbehandelt werden. Bist du nicht sicher, ob HG Power Glue auf diesem Material hält, mache einen kleinen Probiertest. Benetze auf einer gereinigten Stelle ein Häufchen Granulat mit dem Klebstoff, kannst du das entstehende Tröpfchen 5 Sekunden später verschieben, musst du für die optimale Haftung vor Anwendung von HG Power Glue den HG Primer auftragen.

Wie stark die Stelle wird, bestimmst du selbst

Hast du eine Stelle geklebt und möchtest sie nun verstärken, trägst du mehrmals hintereinander das Granulat und den Klebstoff abwechselnd auf. Je öfter dieser Vorgang wiederholt wird, desto stärker wird die Verbindung an einer Klebestelle. Bei übermäßiger Beanspruchung bricht der Gegenstand eher an einer anderen Stelle als an der Reparaturstelle selbst.
Wer kennt das nicht: Beim Reparieren einer Halterung oder eines Montagesteges für Kunststoffverkleidungen am Auto, Rasenmäher, Elektrogeräten oder Kinderspielzeug erkennt man schon, dass die übrigen Haltevorrichtungen auch zu schwach dimensioniert sind und die nächste Reparatur nur noch eine Frage der Zeit ist. Bringt man an der Stelle der stärksten Belastung mehrmals hintereinander Granulat und Klebstoff auf, ist das Haltesystem dauerhaft stabil. Wie ärgerlich ist es, wenn von teuren Gartengeräten immer ein Bestandteil abbricht und nicht ausgetauscht werden kann, z.B. wird bei Gartenhandbrausen häufig zuerst der Wasserhebel kaputt. Kennst du die Schwachstelle, an der diese Hebel meist brechen, kannst du von Anfang an durch eine Verstärkung auf der Unterseite entgegenwirken.

Wie behandle ich eine Verstärkung richtig nach?

Überschüssiger Flüssigkleber kann mit dem HG Cleaner rückstandsfrei entfernt werden. Nach wenigen Sekunden sind der Kleber und das Granulat eine feste chemische Verbindung miteinander eingegangen.
Die Stabilität wird durch den beim Verstärken entstandenen Wulst noch weiter erhöht, dieser soll daher nicht entfernt werden. Also: Wo verstärkt wird, soll dieser Wulst nicht mit einer Feile oder Schleifpapier abgenommen werden! Du kannst den Wulst aber glatt schleifen und auch verbergen, indem du ihn mit einem Farbspray, einem Benzin- oder Lackstift übermalst.

So nachhaltig reparierte und/oder verstärkte Gegenstände machen noch lange Freude!

Aktionen

HG Power Glue + Granulat gratis

HG Power Glue 5er Pack + 1 gratis

Klebstoffkoffer XXL

Bleibe auf dem Laufenden