Werkzeug aus der Flasche

Starke Klebeverbindungen sind mit HG Power Glue ein Kinderspiel

Die Schweißnaht aus der Flasche ist ein Klebesystem, das mit seiner einzigartigen Zusammensetzung für bombenfeste Verbindungen zwischen einer Vielzahl von Materialien sorgt. Die Klebestellen halten nicht nur mechanischer Belastung stand, sie sind wasserfest und widerstehen auch Öl, Benzin und vielen anderen Chemikalien. Selbst schwierige Materialien gehen mit Hilfe dieses Klebstoffes eine dauerhafte Bindung ein.

Am Beginn steht die richtige Vorbereitung

Eine saubere und gerade Fläche in einem gut belüfteten Raum, auf die man ein Stück Backpapier oder Folie legt, reicht als Arbeitsunterlage schon aus. Das benötigte Werkzeug, wie z.B. Sandpapier oder ein Stanleymesser, bereitlegen und die beiden Fläschchen aus der HG Power Glue Packung nehmen. Die Spitze des Granulat-Fläschchens ist vor dem ersten Gebrauch abzuschneiden. Vorsicht! Macht man den Schnitt zu weit unten, wird die Öffnung zu groß und man verbraucht beim Arbeiten zu viel Material. Der Klebstoff ist dank der Spezialspitze nach dem Aufschrauben gleich einsatzfähig.
Klebestellen sind immer aufzurauen und mit HG Cleaner oder Aceton von Rückständen zu befreien. Nur dann kann die Schweißnaht aus der Flache von HG Power Glue ihre ganze Kraft entfalten. Es ist oft klüger, lose oder extrem brüchige Stellen zu entfernen, da sie mit dem Kleber in Kombination mit dem Granulat jederzeit nachgeformt oder gefüllt werden können. Das geht oft sogar leichter und hält besser, als wenn diese mit Klebstoff allein zusammengeflickt werden.

Mit den Produkten von HG Power Glue kann man vieles verkleben

93 % der Materialien verbindet die Schweißnaht aus der Flasche dauerhaft. Schadstellen, die keinen großen Belastungen ausgesetzt sind, wie z.B. der Henkel einer Tasse, halten mit dem dünnflüssigen Klebstoff alleine sehr gut und die Klebestelle braucht meist keine Nachbearbeitung. Eventuell ist nur etwas überschüssiger Kleber mit dem HG Cleaner zu entfernen. Übrigens: Die reparierte Tasse kannst du wie gewohnt im Geschirrspüler waschen. Verwende auch ausschließlich den Klebstoff für Klebestellen, die transparent bleiben sollen, etwa bei Plexiglas. Er härtet durchsichtig aus. Bei großen Flächenverklebungen, die man besonders aus dem Modellbau kennt, verhilft der HG Aktivatorspray zu schneller Aushärtung.
Für alle Reparaturstellen, die starker Beanspruchung ausgesetzt sind und bei denen die milchig weiße Farbe der entstehenden Klebenaht nicht stört, verwende am besten den Klebstoff in Kombination mit dem Granulat. Durch die, bei der chemischen Reaktion der beiden Komponenten entstehende, Masse wird die Bruchstelle nicht nur dauerhaft verbunden, sondern auch bestehende Unebenheiten werden im selben Arbeitsgang ausgeglichen. Durch mehrmaliges abwechselndes Auftragen wird die Klebestelle noch haltbarer. Die Schweißnaht aus der Flasche ist ein extrem potenter Kleber.
Kunststoffe, die viele Wachse oder Weichmacher enthalten, können nur schwer verklebt werden. Das betrifft auch die häufig verwendeten Materialien PP und PE. HG Power GLue, Werkzeuge aus der Flasche hat für dieses Problem den HG Primer erfunden, der die Oberflächenstruktur des Materials aufbricht und so erlaubt, dass sich das Klebematerial bei seiner chemischen Reaktion mit dem Untergrund verzahnen kann.
Die Reparaturstelle kann mit einer Feile, Sandpapier oder einem Schleifgerät bearbeitet, gebohrt, gefräst und anschließend mit einem Edding oder Spraylack abgedeckt werden.
Auf diese Weise können viele Gegenstände, die sonst in der Mülltonne gelandet wären, wieder voll funktionsfähig gemacht werden.

Aktionen

HG Power Glue + Granulat gratis

HG Power Glue 5er Pack + 1 gratis

Klebstoffkoffer XXL

Bleibe auf dem Laufenden