Header Laderaumabdeckung reparieren

Laderaumabdeckung reparieren mit HG Power Glue

Der Kleber zum Nachformen und Reparieren im Fahrgast- und Kofferraum des Autos

Stark beanspruchte Stellen der Laderaumabdeckung werden leicht kaputt. Jeweils wo die Schutzabdeckung eingehängt wird – das Rollo oder die feste Abdeckung – hinter den Rücksitzen. Die beidseitigen Dornen, mit denen das Rollo im ausgezogenen Zustand nahe der Heckscheibe befestigt wird und in der starren Version die Verbindungsschnüre zur Heckklappe angebracht sind. Eine zusätzliche Schwachstelle ist ein eventuell vorhandener Griff, mit dessen Hilfe man sie über den Laderaum ziehen kann. Ein weiterer enorm ärgerliche Schaden ist, wenn sich die Verklebung oder Verschweißung des Rollos mit der Welle teilweise ablöst und die Abdeckung einseitig durchhängt. In jedem Fall heißt es schnell reagieren, damit nicht ein noch größerer Schaden entsteht.

Was du dafür brauchst

Kunststoffteile ersetzen und Abgebrochenes nachformen

Dass der Teil, in den das Rollo eingehängt oder verhakt wird, abbricht ist schnell passiert. Umfallendes Transportgut oder zu schwungvolles Einladen von sperrigen Gegenständen und schon ist an eine stabile Anbringung der Abdeckung nicht mehr zu denken. Um die Funktion wiederherzustellen, muss man die Kunststoffteile nachformen, das ist mit ein bisschen Geschick und HG Power Glue schnell passiert. Zunächst einmal die kaputte Stelle reinigen und Aufrauen. Da man diese Reparatur meist im Kofferraum sitzend ausführt, bitte alle Türen öffnen und für guten Durchzug sorgen. Dann auf der Unterseite ein Klebeband anbringen und wie eine kleine Rinne nach oben biegen, daraufhin direkt an das verbliebene Rumpfstück der Halterung eine dünne Schicht Granulat aufbringen und mit Kleber befeuchten dadurch entsteht eine erste Bindung. Auf diese Schicht legt man nun ein Röhrchen, das man aus einem Stück einer Klarsichthülle rollen kann und mit einem Klebeband fixiert hat. Der Durchmesser sollte dem des Dorns an der Abdeckung entsprechen. Nun füllt man die seitlichen Lücken zwischen dem Klebeband und dem Röhrchen durch abwechselndes Auftragen von Kleber und Granulat bis zur gewünschten Höhe auf. Das Klebeband abziehen, das Röhrchen entfernen und mit Schleifpapier und einer passenden Feile den Rohling wieder in Form bringen.
Noch einfacher ist das Ersetzen von den zylindrischen Fortsätzen an denen die Abdeckungen in den Führungen einhaken oder Schnüre befestigt sind. Nach dem Reinigen wird ein Klebeband wie eine kleine Schüssel an das Rumpfstück angefügt, wie in der Kleber Anleitung beschrieben, wird dann das Granulat aufgestreut und mit Kleber befeuchtet, nun das Klebeband abziehen und das entstandene Material in die gewünschte Form bringen.

Weiche flexible Kunststoffe verkleben mit HG Power Glue

Ist man nicht sicher, ob Kunststoffe verklebt werden können, macht man einen schnellen Klebetest. Wird der Haftvermittler HG Primer verwendet, muss die Reparaturstelle mit ihm eingepinselt werden. Nach ein paar Minuten Einwirkzeit kann dann weitergearbeitet werden. In vielen Fällen ist die Abdeckung der Ladefläche ein Kunststoff mit Weichmachern bei dem jeder Kunststoffkleber Unterstützung braucht. Ist also der Griff, des flexiblen Teils der Abdeckung, gebrochen und will man einen tiefen Riss im Plastik reparieren, braucht man zum stabilen und dauerhaften Auffüllen oder Kleben neben dem Reiniger HG Cleaner auch den HG Primer. Je nach Machart des Laderaumschutzes und Art der Materialien ist es auch möglich die abgelöste Abdeckung wieder an der Welle des Rollos anzubringen, du hast nichts zu verlieren und in den meisten Fällen gelingt das Kunststoffschweißen mit Kleber.
HG Power Glue verklebt dauerhaft ca. 93 % aller Materialien. Das einzigartige Klebstoffsystem ermöglicht es tiefe Risse und Löcher zu füllen, Fehlendes nachzuformen und schwache Verbindungen wieder zu verstärken. Mit ein bisschen Geschick kann man sich den Kauf teurer Autoersatzteile auch im Fahrgastraum ersparen, zudem ist HG Power Glue ein hitzebeständiger Klebstoff, dem selbst die hohen Temperaturen, die im Sommer in abgestellten Autos entstehen, nichts anhaben können.

Bleibe auf dem Laufenden